Von Anfang an nachhaltig: Ökodesign

Auf Produkte entfällt ein großer Teil des Verbrauchs von natürlichen Ressourcen und Energie. Aus diesem Grund gibt es in der EU seit 2009 die Ökodesign-Richtlinie, um die Umweltverträglichkeit energieaufwendiger Produkte zu verbessern. Der gesamte Produktionsprozess eines Produktes, über dessen tägliche Verwendung hinaus bis hin zur Entsorgung: Jede Phase soll so umweltverträglich wie möglich gestaltet sein. So soll bei den Materialien darauf geachtet werden, erneuerbare Rohstoffe, unter Berücksichtigung ihrer Verfügbarkeit, Regenerationsrate und der damit verbundenen Umweltwirkungen, zu verwenden. Außerdem soll darauf geachtet werden, dass die verwendeten Materialien nicht gesundheits- und umweltbelastend sind und sie während ihres Lebensweges keine Schadstoffe von sich geben. Auch die Langlebigkeit der Produkte und die Optimierung ihres Nutzens stellen ein wesentliches Kriterium dar. Unter Optimierung des Nutzens sind beispielsweise Haltbarkeit, Reparaturfreundlichkeit und Multifunktionalität zu verstehen. Zu guter Letzt soll auch schon während der Designphase das Ende des Produkts mitgedacht werden. Was passiert mit dem Produkt, wenn es nicht mehr seine zugeschriebene Funktion erfüllt? Wenn es irreparabel ist? Hier kommt die Entsorgung bzw. Wiederverwertung ins Spiel. Eine recyclinggerechte Konstruktion kann hier Abhilfe schaffen, nicht noch mehr Müll zu produzieren und die energieaufwendige Produktion neuer Güter verhindern. Sind die zusammengesetzten Teile leicht voneinander zu trennen, können sie für ein neues Produkt wiederverwendet werden.

Um die Umweltverträglichkeit quantitativ und qualitativ bewerten zu können, gibt es eine Reihe von Checklisten und Handbüchern, sowie Leitfäden für die umweltgerechte Planung und Entwicklung, die sich jeweils auf die unterschiedlichen Branchen beziehen. Die Kriterien für das Umweltzeichen „Der Blaue Engel’“ beispielsweise können als Orientierung für eine umweltgerechte Gestaltung der jeweiligen Produkte dienen und dem Konsumenten anzeigen, dass es sich bei diesem Produkt um ein umweltgerechtes Produkt handelt.

Da sich die auf dem Markt befindlichen Produkte bei ähnlicher Funktion und Leistung in ihren Umweltauswirkungen erheblich unterscheiden, besteht in der Anwendung von Ökodesign ein erhebliches Potenzial, die Umwelt zu entlasten und Treibhausgasemissionen zu verringern.

Kommentar verfassen